Tribunal „Rights of Nature“ in Bonn, 7.-8.11.17

Zu Beginn der  23.UN-Klima-Konferenz in Bonn startet für 2 Tage dieses Tribunal gegen die Naturzerstörung auf dem Planeten:

Bonn Rights of Nature Tribunal 2017

Das 4. Internationale Tribunal „Rechte der Natur“ greift 7 verschiedene Fälle der Naturzerstörung auf u.a. Fracking, REDD+, Braunkohle/Hambacher Forst, Standing Rock, Wasserprobleme in Spanien, Amazonas (mit Beispielen aus Ecuador, Brasilien, Bolivien, Franz. Guyana).  Ziel ist es, zum Schutz der Natur ihr juristische „Rechte“ zu verleihen, diese anzuerkennen und damit auch zu verteidigen. Als Vorbilder, wo solche Rechte der Natur verankert wurden, dienen die Verfassungen von Ecuador und Bolivien. Die „Universellen Erklärung der Rechte der Natur“, die auf der Konferenz in Cochabamba im Jahr 2012 per Akklamation durch 35 000 Teilnehmer*innen stattfand, wird inzwischen durch mehr als  825 000 Unterschriften unterstützt.

Am Dienstag trete ich „Richterin“ für den Fall „Hambacher Forst“ und die Bedrohung durch die Braunkohle auf.

Eröffnung dieses 4. Tribunals durch Präsident Tom Goldtooth (Indigenous Environmental Network ; Dine’ Dakota, Turtle Island-United States)

Als Richter*innen fungieren:
Cormac Cullinan (Wild Law Institute, South Africa)
Osprey Orielle Lake (WECAN, United States)
Alberto Acosta (Former Constitutional Assembly President, Ecuador)
Simona Fraudatario (Permanent People’s Tribunal, Italy)
Shannon Biggs (Movement Rights, United States)
Fernando «Pino» Solanas (Argentinian Senator, Argentina)
Ute Koczy (Urgewald E.V., former German Parlamentarian, Germany)
Ruth Nyambura (African Ecofeminists Collective, Kenya)

Staatsanwälte für die Erde:
Ramiro Ávila (Universidad Andina Simón Bolívar, Ecuador)
Linda Sheehan (Planet Pledge, USA)

Sekretariat:
Natalia Greene (Global Alliance for the Rights of Nature, Ecuador)

Anmeldung: http://therightsofnature.org
November 7th & 8th 2017 (8h-19h) LVR-Landesmuseum, Colmantstr. 14-16, 53115 Bonn, Germany
Kontakt : Natalia Greene (GARN Secretariat) – nati.greene@gmail.com – +593 99 944 3724

HIer der Link zur Presseveröffentlichung:  Press Release – Tribunal

Twitter: #RONTribunalBonn
Facebook: https://www.facebook.com/events/1399295643521743/

 

Share Button