Lippisches Potential gegen die Wegwerfgesellschaft unterstützen

Pressemitteilung   16.08.2017

„Steuern senken, damit sich Reparaturen lohnen, ist für uns Lipper eine feine Sache“ unterstützt die grüne Bundestagskandidatin Ute Koczy die Forderung nach einer Senkung der Mehrwertsteuer bei Reparaturen. „Die große Nachfrage z.B. im Repair-Cafe in Lemgo zeigt, dass es viel Potential in unserem Kreis Lippe gibt. Damit sich das Reparieren wieder lohnt, ist eine Absenkung der Mehrwertsteuer auf 7 Prozent der richtige Weg.“

Koczy weiter: „Bei Telefonen, Leuchten, Waschmaschinen oder Schuhen fragen sich die Leute, wie man die Geräte wieder ans Laufen bringen oder reparieren kann. So lassen sich Rohstoffe sparen und ein Beitrag zur Müllvermeidung ist es außerdem. Dafür wollen wir Grüne Anreize setzen. Ich freue mich, dass wir damit auch an unsere Veranstaltung zum Klimapakt im Kreishaus Lippe vom Februar anknüpfen können.“

Hinweis: Die Kreistagsfraktion Lippe hatte am 11. Februar diesen Jahres eine Veranstaltung zum Thema „Klimaschutz regional denken und umsetzen“ für Lippe durchgeführt, bei der Ute Koczy einen Workshop zum Thema „Ressourcen – eine Frage des Kreislaufes“ mit moderierte.

Share Button