Kein Einzug in den Bundestag

Mit dem vorläufigen amtliche Endergebnis steht es fest: mit meinem Platz 13 habe ich den Einzug in den Bundestag über die Landesliste NRW knapp verfehlt.
Doch ich kann sagen: es war ein engagierter Wahlkampf und ich habe neben einigen negativen Beispielen sehr viele überwiegend gute Rückmeldungen erhalten. Das motiviert und ich kann aus ganzem Herzen Danke sagen für die Unterstützung, die wir Grünen erfahren haben!

Es war kein leichter Wahlkampf, über Monate durften wir Grünen nicht hoffen, mussten uns sogar auf ausgesprochen schlechte Ergebnisse einstellen. Das ist zum Glück nicht eingetreten. Wir haben auf Bundesebene sogar etwas zugelegt.
Für NRW waren wir in einer noch schlechteren Ausgangsbasis, weil die verlorene Landtagswahl ihre Wirkung zeigt und wir Grünen Vertrauen eingebüßt haben. Die Aufarbeitung kann und muss jetzt nach der Wahl beginnen.

Doch es tut mir sehr leid, dass ich für mein Themenfeld der Entwickungspolitik nicht wieder im Bundestag kämpfen kann. Dieses Gebiet braucht dringend neue Ansätze und mehr Einfluss. Dafür wünsche ich den KollegInnen im Bundestag viel Glück und noch mehr Erfolg.

Ihre

Share Button